Kreativität, Inspiration, Menschlichkeit - das spiegelt die neue Website der Hochschule Coburg wider

HS Coburg responsive Design für verschiedene Endgeräte

HS Coburg responsive Design für verschiedene Endgeräte

Die Wurzeln der Hochschule Coburg gehen zurück auf die "Schule für Bürgerliche Baukunst", die der Architekt Friedrich Streib 1814 im damaligen Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha gegründet hat. Heute studieren an der Hochschule Coburg knapp 5.000 Studierende in 20 Bachelor- und 13 Master-Studiengängen. Das Fächerspektrum reicht von Bauen & Design über Soziale Arbeit & Gesundheit, Technik & Informatik bis hin zur Wirtschaft mit Versicherungswirtschaft. Aktuell lehren und forschen 152 Professorinnen und Professoren, 50 wissenschaftliche Mitarbeiter sowie 158 Lehrbeauftragte hier. Die Hochschule wurde bereits vor etlichen Jahren als familienfreundliche Hochschule zertifiziert und ist eine der wenigen Hochschulen, die sich "Gesunde Hochschule" nennen darf. Denn auf gesundes Arbeiten und Studieren wird besonders Wert gelegt. Außerdem spielt das Lehren und Forschen über Fächergrenzen hinweg eine wichtige Rolle. Dafür wird an der Hochschule Coburg das Modellprojekt "Der Coburger Weg" im Qualitätspakt Lehre umfassend gefördert.

"Die Hochschule Coburg soll als ein Ort der Kreativität, der Inspiration und der Menschlichkeit gelten." Diesen Leitsatz sollte auch die neue Website optisch und grafisch verdeutlichen. Schon auf den ersten Blick nimmt der Besucher das individuelle Design wahr und bekommt so einen Eindruck von der familiären und gemeinschaftlichen Atmosphäre an der Hochschule. Als Hauptzielgruppen werden Studieninteressierte, die wissenschaftliche Community sowie die breite Öffentlichkeit angesprochen. Mit dem Relaunch wurde auch die Struktur der Website gestrafft, so dass Besucher die gewünschten Informationen rasch finden. Frei definierbare "Quicklinks" helfen zusätzlich sich schnell zurecht zu finden. Für Studierende und Mitarbeiter gibt es ein eigenes Intranet.

Bei der technischen Umsetzung der neuen Website wurden moderne Programmiertechniken wie Grunt, NodeJS und HTML5 eingesetzt. Mit der Strategie "Mobil first" gelingt es, die neue Internetseite auf unterschiedlichen Endgeräte (Smartphone, Tablet, PC) optimal zu nutzen. Zur schnellen Suche von Ansprechpartnern wurde eine Personen-Erweiterung entwickelt, die auf der Adressdatenbank "univis" der Hochschule Coburg basiert. Videos können direkt eingebunden werden. Und das Coburger Hochschulfernsehen ist komfortabel vernetzt. Die Hochschule Coburg gibt mit ihrem neuen Internetauftritt einen interessanten Einblick in das Hochschulleben. Aktuelle Veranstaltungshinweise und Neuigkeiten sowie Bildergalerien schaffen für die Besucher Anreize, immer wieder mal vorbeizuschauen.