Moderne Content-Strategie HAWtech

HAWtech

HAW steht für „HochschulAllianz für Angewandte Wissenschaften“ und bezeichnet einen Zusammenschluss von sechs der führenden Hochschulen im Bereich der Ingenieurwissenschaften (FH Aachen, HTW Berlin, HS Darmstadt, HS Esslingen, HTW Dresden, HS Karlsruhe – Technik und Wirtschaft). Die HAWtech verfolgt die Optimierung des Studienangebots in MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik), Weiterentwicklung der Forschungskompetenz, Intensivierung der Teilnahme am Globalisierungsprozess, Förderung des MINT-Bereichs und kontinuierliche Verbesserung der Prozesse und des Ressourceneinsatzes.

Webdesign für HAWtech

Kontextabhängiger Inhalt

Inhalte werden auf der Website der HAWtech zentral und strukturiert von Redakteuren festgehalten. Je nach Kontext des Besuchers werden diese automatisch im Frontend ausgegeben.

Die Herausforderung

Um die HAWtech und deren fortschrittliche Ziele bekannt zu machen, wurde die bestehende, in die Jahre gekommene, Website mit einem Relaunch von in2code abgelöst.

Die größte Herausforderung stellte dabei die komplexe Content-Strategie dar, die in2code detailliert konzipierte und anschließend umsetzte. Verschiedene Ersteller sollten Inhalte anlegen, die anschließend standardisiert in festgelegten Bereichen der Website angezeigt werden. Zur Umsetzung wurde TYPO3 CMS und die bekannte News-Erweiterung verwendet und mit einer 3-stufigen Kategorisierung versehen: Ersteller, bzw. die Verbundhochschule - Themenbereich wie Forschung, Lehre usw. - Typ, bzw. Pressemitteilung oder Leuchtturmprojekt.

Die Lösung

Auf den einzelnen Seiten der Website wurde definiert, welche Inhalte aus welcher Kategorie angezeigt werden sollen. Beispielsweise wird mit kontextabhängigem Content auf den Verbundhochschulseiten alle Beiträge der entsprechenden Verbundhochschule unabhängig von der restlichen Kategorisierung angezeigt. Auf den Themenseiten, wie beispielsweise Forschung, werden alle Beiträge zum Thema Forschung aufgelistet, unabhängig von Ersteller oder Typ. Beiträge können somit einmalig erstellt und automatisch in verschiedenen Teilen des Webauftritts angezeigt werden.

Alle Inhalte werden selbstverständlich für das jeweilige Endgerät wie Smartphone, Tablet oder Desktop-Computer optimiert dargestellt.

Unsere Leistungen

Bedarfsanalyse

Bedarfsanalyse

Bei der Bedarfsanalyse gibt es lediglich ein Ziel: Probleme erkennen und in Chancen verwandeln. Hierzu werden wir gemeinsam mit dem Projektteam des Auftraggebers individuelle Lösungen erarbeiten.
Konzeption

Konzeption

Eine gute Analyse ist die Basis für ein erfolgreiches Projekt. In enger Absprache mit dem Kunden und dessen Projektteam erstellen wir eine durchdachte Konzeption. Die investierte Zeit in dieses Grundgerüst könnte nicht besser genutzt werden.
Design

Design

Wir erstellen ein individuelles Design angepasst an das Kundenprojekt und dessen Anforderungen. Bereits zu einem frühen Zeitpunkt erhält der Auftraggeber einen Prototypen, mit welchem dieser auf seinem Computer, Tablet oder Smartphone „spielen” kann.
Entwicklung

Entwicklung

In der Entwicklung werden die Ideen und Erkenntnisse aus den vorangegangenen Projektabschnitten umgesetzt. Alle unsere Techniken und Richtlinien haben lediglich ein Ziel: Erhöhung der Qualität und Skalierbarkeit für ein nachhaltiges Projekt.
CTO bei in2code

Interesse geweckt?

Haben Sie Fragen zu diesem oder anderen Hochschul- oder Universitätsprojekten im TYPO3-Bereich?

Martin Huber hilft Ihnen gerne weiter.