Wir unterstützen aktiv Open Source

Weil wir Open Source leben

Als Agentur produzieren wir täglich Open Source Software und verlassen uns bei Wartung, Betrieb und Entwicklung selbst auf Open Soure Software. Von vielen wird freie (damit häufig auch kostenfreie) Software als selbstverständlich angenommen. 

Software schreibt sich nicht von alleine. Auch aktualisiert sich Software nicht von alleine, um auf dem aktuellen Stand der Technik zu bleiben und mögliche Sicherheitslücken zu schließen. Es stehen immer Menschen dahinter, die Ihre Freizeit opferen oder Firmen, die damit auf Umsatz verzichten (wenn kein Aufraggeber dahinter steht). 

Als aktiver Teil dieses Öko Systems, sehen es als unsere Verpflichtung an, Open Source Software zu unterstützen. Auf der einen Seite engagieren wir uns selbst direkt über die Mitarbeit im TYPO3-Projekt (Website Team, Vorstand der TYPO3 Association, Platinum Membership), auf der anderen Seite möchten wir Entwickler und Projekte auch direkt fördern. 

In diesem Jahr haben wir bereits folgende Projekte finanziell untersützt:

Regelmäßige monatliche Unterstützung von:

Open Source Software

  • Keine oder niedrigere Lizenzkosten
  • Höhere Innovation (Geld ist nicht Motivator Nummer 1)
  • Keine Bindung an Lieferanten
  • Umfangreiche Individualisierung
  • Kultur der Zusammenarbeit und des agilen Vorgehens
  • Fachkräfte einfacher gewinnen
  • Mehr Kontrolle über die Software
  • Mehr Sicherheit
  • Software-Audits durch Dritte möglich (viele Augen suchen mit)

Sicherheitskonzept: Transparenz!

Kann ein Quellcode, der für jeden einsehbar ist, wirklich für mehr Sicherheit sorgen? Eigentlich könnte man genau gegenteiliger Meinung sein. Schließlich können auch potenzielle Hacker den für alle sichtbaren Code für Ihre Zwecke ausnutzen. Und das passiert auch von Zeit zu Zeit. Aber gegenteilig kann eine aktive Entwicklergemeinde auch mit unterschiedlichen Motiven den Code jederzeit analysieren und mögliche Schwachstellen zeitnahe schließen. Mit Hilfe von Security-Audits und Penetrationstests werden Open-Source-Programme auf mögliche Probleme abgesucht – ein Prozess, der - zumindest bei Security Audits - bei Closed-Source-Programmen lediglich vom Hersteller möglich ist. Wenn Sie sich also lieber auf Closed-Source verlassen wollen, benötigen Sie ein starkes Vertrauensverhältnis zum Anbieter - und manchmal auch starke Nerven.

TYPO3 geht hierbei noch einen Schritt weiter. Ein eigenes Securityteam kümmert sich um die Sicherheit im Enterprise Content Managment System. Nicht nur gemeldeten Problemen wird nachgegangen, auch eigenständige Analysen werden immer wieder angestoßen. Und als ob das nicht schon Aufwand genug ist, kümmert sich das Team neben dem Monitoring des TYPO3-Cores auch noch um die Vielzahl an freien TYPO3-Erweiterungen, die der Community zur Verfügung stehen.

Lernen Sie außerdem, wie Sie Ihre TYPO3 Website weiter absichern können

Freie Software für freie Lehre

Wir unterstützen die Forderung "Freie Software für freie Lehre" - Eine gemeinsame Erklärung der deutschen, communitygestützten Open-Source-Bildungsplattformen

Einsatz und Weiterentwicklung offener und freier Bildungsplattformen stärken und fördern!
Die Verbände und Gemeinschaften der führenden deutschen Open-Source-Systeme fordern von Politik und Gesellschaft Investitionen und besonderes Engagement, damit die Unabhängigkeit von Bildungseinrichtungen gegenüber Anbietern proprietärer Software gewahrt bleibt und die Entwicklungsgeschwindigkeit dem Aufwuchs der Anforderungen gerecht wird.

Alle Details hierzu finden Sie auf https://www.opensourcelms.de

Open Source:

Stefan Busemann

Projekte und Produkte im TYPO3-Bereich?

Haben Sie Fragen zu Projekten und Produkten im TYPO3-Bereich?

Unser Geschäftsführer Stefan Busemann hilft Ihnen gerne weiter.

Stefan Busemann |  Geschäftsführung & Kundenbetreuung